Home » Urbex

Kategorie: Urbex

Standortlazarett L.

Lazarett L.

Die Anfänge des Standortlazarett Das Standortlazarett wurde zwischen 1929-1937 von der Wehrmacht im heutigen Polen gebaut. Mit einer Länge von stattlichen 250m ist das Haupthaus ein gewaltiger Bau. Bis zu 650 Patienten konnten hier versorgt werden. Es gab alle Arten von medizinischen Fachrichtungen von Chirurgie, Orthopädie, Psychiatrie usw. Es war mit modernster Technik ausgerüstet. Das …

Weiterlesen...

Basen C. – Solebad im Gradierwerk

Basen C.

Das Solebad in der Mitte Polens Das größte Solebad Europas -zumindest in den 30er Jahren als es in einem Luftkurort in Kujawien, Polen eröffnet wurde- steht jetzt seit 2001 leer. Aus technischen Gründen musste dieses Schwimmbad, welches Zwischen 2 Gradierwerken liegt schließen, da die Renovierungskosten zu hoch gewesen wären für die Stadt. Der jetzige Privateigentümer …

Weiterlesen...

Papierfabrik G.

Papierfabrik

Papierfabrik in Franken Diese Papierfabrik in einem beschaulichen Örtchen in Franken kann auf ca. 200 Jahre Tradition zurückblicken. Jedoch nach diesen 200 Jahren kam dann das Aus. Heute Steht diese Papierfabrik, die in einem abgelegenen kleinen Tal liegt komplett leer und sie verfällt zusehends. Keine Rettung Die regionale und überregionale Politik wurde eingeschaltet um die …

Weiterlesen...

KZ Plaszow

Plaszow

Plaszow Früher Das Konzentrationslager Płaszów am Rande von Krakau wurde ab 1940 als Zwangsarbeitslager genutzt und ab Januar 1944 als Konzentrationslager. Das Lager lag teilweise in einem Kalksteinbruch, der ausgebeutet werden sollte. Außerhalb des Steinbruchs befanden Judenfriedhöfe, die zur Gründung des Lagers aufgelassen wurden. Die Grabsteine wurden damals tatsächlich als Pflaster für die Wege genutzt. …

Weiterlesen...

Sondermunitionslager R.

Sondermunitionslager

SAS – Sondermunitionslager Ein Relikt des kalten Krieges fast vor meiner Haustür. In diesem Sondermunitionslager wurde die für die 2. Panzergrenadierdivision, vornehmlich für das FeldArtBtl 2 und das RakArtBtl 22 unter anderem nukleare Munition gelagert. Es handelte sich um Gefechtsköpfe für die taktische Kurzstreckenrakete “Honest John”, Artilleriegranaten 203mm für die Haubitze M 110 und Artilleriegranaten …

Weiterlesen...

Disco zum Stern

Discothek zum Sterm

Discothek zum Stern Discotheken und Clubs in der heutigen Zeit müssen schon etwas besonderes bieten, damit die Menschen kommen. Dieser Disco ist das wohl nicht gelungen, denn scheinbar erst Anfang 2012 geöffnet war wohl ende 2012 oder Anfang 2013 schon wieder Schluss mit Party. Seitdem war dort glücklicherweise wenig Publikumsverkehr. Auf dem staubigen Boden sind …

Weiterlesen...

Die Gruselschule

Die Gruselschule

Die Gruselschule Dieser Gruselschule wurde 1904 in der Haupstadt Polens als Krankenhaus für Bahnarbeiter erbaut, im ersten Weltkrieg von den Russen besetzt und dann 1919 als Schlue umfunktioniert. Etwa Bis mitte der 70er hatte das Gebäude auch weiterhin die Funktion einer Schule, Im 2. Weltkrieg als evangelische Schule der Nazis, Später als Grundschule. In den …

Weiterlesen...

Porzellanmanufaktur G.

Porzellanmanufaktur

Porzellanmanufaktur im Thüringer Wald Ein kleiner Sonntagausflug führte mich in diese alte Porzellanmanufaktur in Thüringen. Ein großes, heruntergekommenes Gebäude erwartete mich und ich hatte schon die befürchtung, dass ich nur leere Hallen vorfinden würde. So zumindest der erste Eindruck von Außen. Weit gefehlt Im Inneren der Porzellanmanufaktur aber wurde ich überrascht, Detail bis zum Abwinken. …

Weiterlesen...

GSSD Radarstation

GSSD Radarstation

Eine Radarstation der GSSD Die Radarstation der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) am nordwestlichen Rand der ehemaligen DDR wurde anfang der 60er Jahre in Betrieb genommen. Nach der Wende und dem Ende des kalten Kriegs wurde sie obsolet und 1990 verschwanden die russischen Soldaten aus dem Anliegen. Seit dem ist das Areal ungenutzt …

Weiterlesen...

Die Strumpffabrik

Strumpffabrik

Von Strumpffabrik kein Zeichen mehr Dieser alte Gebäudekomplex steht schon seit vielen Jahren leer. Eine Spedition hat nach dem Ende der Strumpffabrik allerdings einen Teil der Gebäude weiter genutzt. Außerdem scheint die große Lagerhalle immernoch zu einem kleinen Teil genutzt zu werden, in einem abgetrennten Bereich stehen große, neu aussehende Kisten aus OSB Platten. Der …

Weiterlesen...