Home » Die Knappschaftsklinik

Die Knappschaftsklinik

Die Knappschaftsklinik auf dem Berg

Ende des 19. Jahrhunderts wurde diese Knappschaftsklinik erbaut und eröffnet. Sie liegt in herrlicher Lage auf einem Berg mitten im Wald. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über das Tal. In der Klinik wurden hauptsächlich Bergleute mit Lungenerkrankungen behandelt. Die gute Luft in der Region war hier sicherlich hilfreich.
Kurz nach der Eröffnung ließ der leitende Arzt noch ein kleines Sanatorium mit 20 Betten neben das große Hauptgebäude bauen.

Die Kriegszeit bis zur Schließung

Zu Kriegszeiten diente die Knappschaftsklinik auch als Lazarett. Nach dem Krieg wurde das Haus dann von den russischen Streitkräften genutzt. Eine Klinik für Querschnittsgelähmte wurde nach der Wende dort eingerichtet, bis es dann kurz vor der Jahrtausendwende zur Schließung kam.

Bis heute: der Leerstand

Nachdem die Klinik geschlossen war kaufte sie ein Investor, der sie Renovieren und wieder einer Nutzung zuführen wollte, jedoch kamen ihm Vandalen und Kabeldiebe immer wieder in die Quere. Im Keller sieht man neu eingezogenen Wände, die schon wieder kurz und klein geschlagen wurden. Was mühsam in einer Woche gebaut wurde, wurde am Wochenende immer wieder von Vandalen zerlegt. Das führte zum beenden der Bauarbeiten.

Ein Einheimischer erzählt

Während unseres Besuchs begegnete uns ein recht netter, gesprächiger Anwohner, der uns ein paar Geschichten zur Knappschaftsklinik erzählen konnte.
Kabeldiebe haben ihr bestes gegeben: Im oberen Stockwerk war der Betriebsraum des Aufzugs, dort hatten Kabeldiebe den Motor ausgebaut und versucht nach unten zu schaffen, zu erst fiel er durch die Decke des Obergeschosses. Das ist nachzuvollziehen, da dort ein Loch direkt vor dem Triebwerksraum im Betonboden klafft.
Der 2-Tonnen Motor wurde dann Richtung Treppenhaus gebracht und sollte dort über die Treppe runter geschafft werden. Die Treppe stürzte allerdings unter dieser Belastung ein. Der Motor muss wohl einige Zeit im Keller gelegen haben, bis er dann doch noch geklaut wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei